Wie sieht bei mir ein ganz normaler Detox Tag aus und was esse ich?

Da dies eine Smoothie Challenge ist und kein vollständiges Detox Programm, möchte ich dir aber dennoch einen kleinen Einblick geben, welche Lebensmittel ich im Januar esse und wie bei mir ein Tag aussieht. Dies ist natürlich für jeden individuell und muss dem eigenen Rhythmus und Bedürfnis angepasst werden. Es soll dir eine Idee und Inspiration geben.


Grundsätzlich Lebensmittel die ich im Januar esse

  • Gemüse (alle Sorten, leicht gekocht oder roh)

  • Salat

  • Früchte

  • Kürbis

  • Kartoffeln

  • Reis

  • Quinoa

  • Linsen

  • Kichererbsen

  • Bananen

  • Datteln

  • Mandeln

  • Kernen (auch Mandeln)

  • Sprossen

  • Olivenöl

  • frische Kräuter und Gewürze

  • Frisch gepresste Säfte aus Gemüse und Früchten

  • Wenig Meersalz

Morgen


Zitronenwasser

Am Morgen nach dem Aufstehen trinke ich als erstes 500ml Zitronenwasser, dafür verwende ich eine halbe Zitrone. Im Winter ist das Wasser zimmerwarm, im Sommer kann es ruhig etwas kühler sein. Wenn ihr Kaffee trinkt, wartet nach dem Zitronenwasser ca. 30 Minuten. Gebt dem Körper noch etwas Zeit, denn er ist am Morgen immer noch im Entgiftungsprozess drin. Mit einem Kaffe oder auch einem schweren Frühstück, wird der Prozess unterbrochen und der Körper schaltet wieder auf Einnahme und es geht nicht mehr ums Loslassen.


Chlorella

Tabletten von (Healthyandhappy-shop.ch) zur Unterstützung des Entgiftungsprozesses


MSM

von(Healthyandhappy-shop.ch) bei Entzündungen und für ein klares Hautbild


Entschlackungstee

Über den Tag verteilt trinke ich einen Entschlackungstee. Diesen Januar verwende ich den Tee von Sabrina, denn er halt entschlackende und ausleitende Eigenschaften.


Übrigens! während er Challenge erhaltet ihr 5% Rabatt auf die Produkte von Healthyandhappy

Code: Jearuh5


Um ca. 10Uhr trinke ich einen grünen Smoothie und ersetze damit mein Frühstück.


Mittag/ Nachmittag


Das Mittagessen ist bei mir erst um ca. 13Uhr, oder einfach dann wenn ich hunger habe. Essen tue ich oft einen grünen Salat, im Winter gerne Nüsslisalat, dazu Sprossen (diese haben eine wahnsinnig hohe Nährstoffdichte), frische Kräuter, Avocado, rohes oder leicht gedämpftes Gemüse. Kokoswasser ist übrigens ebenfalls eine tolle Elektrolyt Quelle, gibt dem Körper wichtige Nährstoffe zurück und hilft bei mir auch bei Kopfschmerzen. Roher Kakao erlaube ich während dem Januar ebenfalls. Dabei achte ich auf einen nachhaltigen Anbau.


Bsp: Gefüllte Zucchini

Zucchini längs halbieren und aushöhlen. Für die Füllung das ausgehöhlte Zucchinifleisch mit klein gewürfeltem Knollensellerie, roter und gelber Gemüsepaprika, fein gemixten Sonnenblumenkernen, reichlich Kräuter und etwas Chili. Im Ofen goldbarun backen. Natürlich kann die Füllung nach Belieben angepasst werden.


Salz minimiere ich während dieser Zeit und verwende sehr sparsam etwas Meersalz. Wenn ich eine komplett basisch Fastenwoche mache, verwende ich gar kein Salz.

Nachmittag


Wenn ich am Nachmittag hungrig werde, esse ich Früchte, rohes Gemüse wie Gurken, Selleriesticks, Datteln (nicht zu viele, nur als Puffer gedacht) , einige Mandeln, oder ich mixe mir nochmals einen Smoothie.


Abendessen


Das Abendessen kann mit Gemüse oder auch süss ausfallen. Ich mag zum Beispiel ein Apfelkompott mit Zimt, Mandelpüree, Sonnenblumenkernen, eine Prise Kardamom und etwas abgeriebene Zitronenschale.


Auch ein Avocado Dip mag ich ab und an. 2 Avocado zerstossen, eine Tomate in kleine Stücke schneiden, etwas Knoblauch und Cayennepfeffer darunter mischen. Darin Peperoni, Radieschen, Karotten, etc.. darin dippen.


Eine weitere leckere Mahlzeit ist gebackene Süsskartoffel. Dabei die Süsskartoffel 30 Minuten bei 200 Grad weich backen. Der länge nach aufschneiden und mit etwas Kokosjoghurt, 1-2 EL Tahini, frischen Kräuter, etwas Meersalz und Kichererbsen füllen.




Dies sind alles Ideen und Inspirationen aus meinem Alltag und sind nicht abschliessend. Ein solcher Tag ist bei mir Januar mehr oder weniger normal. Dabei höre ich immer auf meinen Körper, was er gerade will und braucht. Wenn ich Sport mache, brauche ich etwas mehr Kohlenhydrate und integriere Kartoffeln, Linsen, Kichererbsen oder Quinoa.



#smoothie #smoothierezept #healthysmoothie #greensmoothiechallenge



© 2019 jearuh Food by Jeannette Ruh. All rights reserved