Der vegane Kühlschrank – gegen Foodwaste

So räumst du deinen Kühlschrank richtig ein, machst Lebensmittel länger haltbar und tust gleichzeitig noch etwas für die Umwelt. Wie das geht, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Oft herrscht in vielen Kühlschränken eine Unordnung und alles ist «Chruut und Rüebli».

Wie räume ich aber einen Kühlschrank richtig ein? Gehören Tomaten in den Kühlschrank, wie halte ich Beeren länger frisch und wie bleiben Kräuter länger knackig?

Wenn du Lebensmittel richtig handhabst, bleiben sie länger frisch und trägst gleichzeitig dazu bei, dass weniger im Abfall landet. So kannst du ganz einfach deinen Beitrag gegen Foodwaste und für die Nachhaltigkeit leisten.

In Zusammenarbeit mit IKEA Schweiz* habe ich meinen Kühlschrank neu organisiert. Die Produkte von Ikea verhelfen zu mehr Frische und Beeren und Gemüse bleiben länger frisch. Zudem ist mein Kühlschrank nun aufgeräumt, es ist alles auf einen Blick sichtbar und es sieht dazu noch super stylish aus.



Kühlschrank richtig einräumen – so geht’s

Im Grunde kann man sich auf 3 Kältezonen im Kühlschrank fokussieren. Der kälteste Bereich befindet sich unten, der wärmste Bereich oben im Kühlschrank. (Ausnahmen nicht ausgeschlossen)

Den Kühlschrank richtig einräumen, startet beim Auspacken. Wenn du verpackte Lebensmittel kaufst, packe sie zuhause aus und wasche alles gründlich.

Um Früchte und Gemüse zu waschen liebe ich das schöne elfenbeinfarbene Sieb GEMAK

Damit die Lebensmittel länger frisch bleiben und alles seinen Platz hat, lagere ich Gemüse, Beeren, Kräuter und Resten in verschieden grossen Gläser der Serie 365+. Ich mag die Bambus Deckel wahnsinnig gerne, die Gläser sind jedoch auch mit den aromadichten Deckeln mit Schnappverschluss erhältlich. Diese sind ideal, um vor Gefrierbrand und vor dem Auslaufen zu schützen. Du kannst damit Resten einfrieren und sie eigenen sich auch wunderbar zum Mitnehmen von Essen.

Erste Kältezone

In die unterste Kühlzone bzw. auf die erste Glasplatte kommen jene Lebensmittel, welche die meiste Kühlung benötigen oder leichtverderblich sind. Bei mir sind das Gemüse, Resten und Essen, welches ich für den nächsten Tag vorbereitet habe.


Zweite Kältezone

Ein Stockwerk höher, in der mittleren Kältezone, können Joghurt, Veganer Käse etc. verstaut werden. Hier ist übrigens auch die angebrochene Hafermilch gut aufgehoben, denn dort hält sie sich länger frisch als in der Türe.


Dritte Kältezone

In der obersten Kältezone werden Lebensmittel untergebracht, die nicht so leicht verderben. Hier ist der Kühlschrank am wärmsten mit Temperaturen bis zu 9 Grad. Dort verstaue ich Mandelmus, Peanutbutter, Confi oder salzige Aufstriche.


Was kommt ins Gemüsefach?

Nun aber zu meinem Lieblingsfach – das Gemüsefach. Die meisten Kühlschränke haben zwei Gemüsefächer (welche ich persönlich viel zu klein finde J). Deshalb ist bei mir auch das erste und meist auch das zweite Regal mit Gemüse, Früchte und Salaten befüllt.

Was kommt nicht ins Gemüsefach

Gut zu wissen: Kartoffeln, Tomaten sowie Südfrüchte sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden, weil sie den Geschmack in der Kälte verlieren. Äpfel und Bananen sind bei mir seit jeher im RISATORP zu finden.

Tipp: Bananen reifen schneller nach neben Äpfel oder anderen Früchten. Du kannst das Staudenende der Bananen mit etwas Frischhaltefolie einwickeln, damit sie etwas länger frisch bleiben.

Avocados, Steinobst oder was ich gerade zuhause an Früchte habe, kommt bei mir in die RUNDLIG Schüssel. Ich mag das schlichte weiss/ beige Design, welches perfekt zu den anderen weissen Küchenutensilien passt.


Nun zu den Tipps, wie ihr Kräuter und Beeren länger frisch haltet

Kräuter länger frisch halten

Könnt ihr euch noch an meinen Beitrag im Frühling erinnern? Ich habe mit Ikea meinen Balkon neu eingerichtet und viele Kräuter, Salate und Erdbeeren angepflanzt. Dank dem schönen Wetter lieben es die Kräuter auf meinem Balkon und sie wachsen unaufhaltsam. So habe ich immer frische Kräuter für meine Gerichte. Wenn ich aber mal Kräuter einkaufen muss, sind sie oft sehr schnell nicht mehr frisch. Wie ihr Kräuter länger frisch haltet, verrate ich euch hier.

Kräuter waschen und in ein leicht feuchtes Haushaltstuch einrollen. Alles in ein Vorratsglas von der Linie IKEA 365+ 1 l mit Bambus Deckel oder den Schnappverschluss Deckel legen, gut verschliessen und im Kühlschrank lagern. So bleiben Kräuter einige Zeit schön frisch.


Beeren länger haltbar machen

Wie auch die Kräuter, fühlen sich meine Monatserdbeeren wohl auf meinem Balkon. Als ich die Erdbeeren gepflanzt hatte, war mir übrigens gar nicht bewusst, dass ich da Monatserdbeeren gekauft hatte. Die Monatserdbeeren heissen so, weil sie jeden Monat Früchte tragen. Das bedeutet also für uns, dass es jeden Monat frische Erdbeeren vom Balkon gibt. Yay!!! Bei den gekauften Beeren ist leider oft das Problem, dass sie sehr schnell verderben. Mit diesem einfachen Trick bleiben sie jedoch etwas länger frisch.

Eine Schale mit einem Drittel Essig und zwei Dritteln Wasser füllen. Die Erdbeeren hineinlegen und eine Weile einwirken lassen. Anschliessend die Beeren aus dem Wasser nehmen und gut abspülen. Danach die Beeren zum Trocknen auf ein Küchentuch legen. In einen grossen Glasbehälter IKEA 365+ geben und mit den Deckel gut verschlossen im Kühlschrank lagern.

Auch Salate können nach dem Waschen gut in solchen Glasbehälter gelagert werden und bleiben so schön lange frisch und knackig. Im Frühling haben wir auf unserem Balkon selber Pflücksalat angepflanzt.

Was ich sonst noch angepflanzt hatte und wie ich mein Balkon Homeoffice eingerichtet hatte, kannst du übrigens hier (https://www.jearuh.ch/post/frühlinghaftes-homeoffice-und-ein-smoothie-mit-kräuter-vom-balkon) nachlesen.

Ideal für Pflücksalat ist der Blumenkasten STJÄRNANIS. Dort haben sie genügend Platz haben und mein Balkon wirkt so schön frisch und grün. Wenn ich den Salat ernte und nicht den ganzen esse, eignen sich ebenfalls die Gläser aber auch die ISTAD Beutel perfekt, damit die Salatblätter einige Zeit frisch und knackig bleiben.



Hier verlinke ich euch gerne nochmals alle Produkte, welche ich für diesen Beitrag verwendet habe:


Schüssel RUNDLIG

https://www.ikea.com/ch/de/p/rundlig-servierschuessel-weiss-bambus-weiss-10234862/

Vorratsbehälter IKEA 365+ 1l

https://www.ikea.com/ch/de/p/ikea-365-vorratsbehaelter-mit-deckel-quadratisch-glas-glas-bambus-s19269116/

Vorratsbehälter IKEA 365+ 1,8l

https://www.ikea.com/ch/de/p/ikea-365-vorratsbehaelter-mit-deckel-rechteckig-glas-glas-bambus-s49269068/

ISTAD Beutel

https://www.ikea.com/ch/de/p/istad-beutel-wiederverschliessbar-rot-20339284/

RISATORP https://www.ikea.com/ch/de/p/risatorp-korb-weiss-90281618/

Sieb GEMAK

https://www.ikea.com/ch/de/p/gemak-durchschlag-elfenbeinweiss-20233541/

Schneidebrett SKOGSTA

https://www.ikea.com/ch/de/p/skogsta-schneidebrett-akazie-60305423/

ÜBERTOPF UPPVAKTA

https://www.ikea.com/ch/de/p/uppvakta-uebertopf-weiss-naturfarben-30441993/

Blumenkasten STJÄRNANIS

https://www.ikea.com/ch/de/p/stjaernanis-blumenkasten-fuer-draussen-akazie-90451093/

*Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Ikea Schweiz entstanden, spiegelt aber meine eigene Meinung wider.


#togetherathome #IKEAschweiz @ikeaschweiz


© 2019 jearuh Food by Jeannette Ruh. All rights reserved